Historischer Verein für die Grafschaft Ravensberg e.V.

Sonderveröffentlichungen / Ravensberger Blätter / JahresberichteWarenkorb

59. JBHVR, Bielefeld 1956/57


vergriffen
      Dr. Gustav Engel,
      Museumsdirektor Dr. Gustav Vriesen
      Berichte über die Jahre 1956 und 1957
      Historischer Verein
      Stadtarchiv und Heimatbücherei
      Museum
      S. V - XVIII

      Lehrer Siegfried Pohl
      Studien zur soziologischen, sozialen und wirtschaftlichen Struktur Bielefelds im 18. Jahrhundert
      I.        Die Gesellschaft
      1. Die ständige Gliederung der Bewohner
      Die amtliche 4-Stände-Einteilung
      Beamte, Kaufleute und Handwerker
      Der Adel
      Der Offiziersstand und die Soldaten
      Das Gesinde
      2. Das Verhältnis der Stände und Zünfte untereinander
      3. Das Verhältnis zwischen Eltern und Kindern
      4. Das Verhältnis der Konfessionen zueinander
      5. Das gesellige Leben
      II.        Einrichtungen und Bemühungen zur Lösung der sozialen Frage
      Das Armenwesen
      Gehälter, Löhne und Einkommen
      Das öffentliche Gesundheitswesen und andere soziale Einrichtungen
      III.        Die Wirtschaft
      Die allgemeine Finanzlage der Stadt
      Ernährungslage und Versorgung durch die eigene Landwirtschaft
      Handwerksbetriebe und ihre Bedeutung in der städtischen Wirtschaft
      Leinwandfabrikation und Leinwandhandel
      Die Leinenlegge
      Das Bleichwesen
      Der Gnadenfonds
      Der Handel
      Quellen und Literatur
      S. 1 – 68

      Realschullehrerin Maria Welz
      Zur Landfriedensbewegung im nordöstlichen Westfalen
      I.    Die Landfriedensbewegung in Deutschland und der Große Westfälische Landfriede
      II.   Die im nordöstlichen Westfalen abgeschlossenen Landfrieden und landfriedens-
      ähnlichen Verträge
      III.  Die Teilnehmer der Landfriedensbündnisse
      IV.   Ziel, Zweck und Dauer der Bündnisse
      V.    Mittel für die Durchführung der Beschlüsse
      VI.   Der Friedensbrecher und seine Stellung
      VII.  Das Schiedsgericht und sein Zuständigkeitsbereich
      VIII. Das Diktat der Landfriedensurkunden
      IX.   Zusammenfassung
      Anhang: Text der Urkunde des Osnabrück-Rietberg-Diepholzer Landfriedensvertrages von
      1457, Mai 13.
      S. 69 – 108

      Geheimrat Dr. Hermann Eickhoff
      Die Belagerung der Burg Rietberg
      S. 109 – 127

      Studienrätin Dr. Gertrud Angermann
      Die urkundliche Überlieferung zur älteren Geschichte des Ortes Bünde
      S. 128 – 140
      


Sonderveröffentlichungen / Ravensberger Blätter / JahresberichteWarenkorb